+49.30.803 66 02

Dieses militärhistorisch ausgerichtete Seminar beleuchtet den Zusammenhang zwischen Militär, Geschichte und Politik seit 1800. Im Vordergrund steht dabei die Frage, wie gesellschaftliche Entwicklungen ihren Niederschlag in den Streitkräften Preußens bzw. Deutschlands gefunden haben und welche Rolle die Bundeswehr heutzutage spielt. Darüber hinaus geht es auch darum, welche Auswirkungen militärische Auseinandersetzungen auf Staaten haben und wie mit den architektonischen Hinterlassenschaften des Krieges (zum Beispiel NS-Bunkern) umzugehen ist. Die historischen „Eckdaten” des Seminars umfassen dabei die „Befreiungskriege” gegen Napoleon, die Revolution 1848, das preußisch-deutsche Militär bis 1918, die Weimarer Republik, den Nationalsozialismus (z.B. 20. Juli 1944), die Alliierten in Berlin und die zentralen Fragen der Gegenwart (z.B. die „Neuen Kriege” oder die Debatte um Auslandseinsätze der Bundeswehr).

Recent Projects